Ihre Technik.Mit Sicherheit unsere Stärke.

Kompetenz und Innovationskraft entstehen durch das perfekte Zusammenspiel der unterschiedlichsten Talente. Darauf sind wir stolz.

Stimmen aus dem Team

„Nachdem ich bei der Handwerkskammer Koblenz drei Jahre lang Schweißer ausgebildet habe, wollte ich mein Fachwissen endlich wieder praktisch anwenden. Als Inspektor für Bauteile aus Kunststoff bin ich viel in den Anlagen unserer Kunden an den fünf CHEMPARK-Standorten unterwegs. Die Vielfältigkeit der Anlagen macht das Inspizieren von Kunststoffbauteilen sehr anspruchsvoll. Wer gerne smarte Lösungen für Probleme findet, ist bei Tectrion richtig. Abwechslungsreich und interessant sind auch die Besuche bei Herstellern, bei denen wir für unsere Kunden die Produktqualität der Kunststoffapparate überprüfen.“

Sachar Bauer ergänzt als Spezialist für Kunststoffe seit Anfang 2019 das Experten-Team der Tectrion Schweiß- und Prüftechnik. Am CHEMPARK-Standort Krefeld stellt er momentan die Kunststoffbehälter für einen großen Werkstoffhersteller auf den Prüfstand.

„Tectrion war mir durch meinen Bekanntenkreis bereits ein Begriff. Nach dem Bewerbungsgespräch stand für mich fest: Tectrion legt großen Wert darauf, seine Produkte, Dienstleistungen und Prozesse stetig zu verbessern und mit neuen Ideen und Techniken voranzutreiben. Die Führungskräfte leben ihre Begeisterung für Innovation und Industrie 4.0 stark vor – das steckt das ganze Team an und richtet unseren Blick auf innovative Technologien, die Fortschritt ermöglichen. Ich finde es klasse, dass ich für die Dokumentation der wiederkehrenden Prüfungen an den Anlagen mit modernster Soft- und Hardware arbeiten kann.“

Steven Stan Graß erstellt seit Januar 2019 Dokumentationen im Bereich wiederkehrende Prüfungen für Produktionsanlagen. Derzeit erfasst er rund 200 Infrastruktur-Rohrleitung zur Instandhaltung einer großen Chemieanlage in Leverkusen.


„Bevor ich zu Tectrion gewechselt bin, habe ich für einen global agierenden Industriedienstleister gearbeitet. Schon in den ersten Wochen fiel mir positiv auf: Bei Tectrion ist man als Mitarbeiter keine Nummer. Das Unternehmen fördert das Potenzial seiner Mitarbeiter. Dazu gehört auch, dass jede gute Idee unterstützt wird, die Tectrion und unsere Kunden nach vorne bringt. Im Fokus steht immer das bestmögliche Ergebnis für die Anlagen der Kunden, weshalb unser Engineering und unsere Fachwerkstätten eng zusammenarbeiten. Von dem regen Expertenaustausch und den kurzen Entscheidungswegen profitieren alle Kollegen – unsere Kunden natürlich eingeschlossen.“

Onur Demir, Diplom-Wirtschaftsingenieur, hat im August 2017 als Terminplaner im Turnaround-Management der Tectrion gestartet. Am CHEMPARK-Standort Dormagen leitet er derzeit gemeinsam mit zwei Kollegen den Stillstand der Arlanxeo, dem führenden Hersteller für synthetischen Kautschuk.

„Während meiner 14 Berufsjahre habe ich schon an einigen Projekten mitgewirkt. An Tectrion schätze ich besonders, dass das Unternehmen an seinen fünf Standorten Kunden mit sehr unterschiedlichen und komplexen Industrieanlagen betreut. Dadurch bleibt meine Arbeit spannend und abwechslungsreich, denn bei der Zeitplankontrolle ergeben sich für mich immer wieder neue Herausforderungen. Stößt man dabei mal an seine Grenzen, fängt das Team einen auf: Unter den Kollegen herrscht großes Vertrauen und eine offene Kommunikation. Durch den regelmäßigen Austausch profitieren wir untereinander von der Expertise und der Erfahrung jedes einzelnen Team-Mitglieds. So lässt sich eine kleine Schwäche schnell zur Stärke umwandeln.“

Abdeljalil Kably, Diplom-Ingenieur, verantwortet seit Januar 2018 die Terminplanung bei Stillstandsprojekten der Tectrion. Zurzeit managet er die Termine für eine Sondermüllverbrennungsanlage im CHEMPARK Leverkusen und erarbeitet den Zeitplan für sein nächstes Projekt: eine Kunststoff Produktionsanlage in Dormagen.


„Bevor ich zu Tectrion gewechselt bin, habe ich im Bereich Rohrleitungs- und Apparatebau Stillstände im Ausland koordiniert. Für diese Projekte war ich in vielen Ländern unterwegs, habe dort aber fast ausschließlich im Büro gearbeitet. Nach kurzer Zeit stand für mich fest: Ich will meine Stillstände nicht nur vom Schreibtisch aus managen. Die Mischung macht es – jetzt kann ich die Umsetzung meiner Planung und Koordination endlich vor Ort in der Anlage begleiten und werde mit einem sichtbaren Ergebnis belohnt. Außerdem kann ich mir nächstes Jahr einen weiteren Traum erfüllen. Ich werde meine Ausbildung zum Techniker beginnen, mein Chef hat diesen Wunsch sehr positiv aufgenommen und aktiv unterstützt.“

Tobias Baars arbeitet seit Januar 2018 im Turnaround-Management der Tectrion. Als Auftragsplaner/-koordinator betreut er derzeit am CHEMPARK-Standort Leverkusen das Stillstandmanagement einer Sondermüllverbrennungsanlage.

 

„Schon bald nach meinem Jobstart bei Tectrion durfte ich an einem anspruchsvollen Großprojekt mitarbeiten. Schnell wurde mir dabei klar: Um das Projektteam optimal unterstützen zu können, muss ich mein Wissen über die Steuerung von Robotern ausbauen. Für meinen Chef war das kein Problem. Trotz Probezeit ermöglichte er mir eine mehrtägige Weiterbildung zu diesem Thema. Außerdem habe ich an einem sehr interessanten Seminar zur Kundenorientierung teilgenommen. Ich finde es bemerkenswert, dass die Tectrion von Anfang an in die Weiterentwicklung ihrer Mitarbeiter investiert.“

Der staatlich geprüfte Techniker für Elektrotechnik Tobias Hausmann arbeitet seit Juni 2018 bei Tectrion als „Technischer Sachbearbeiter EMSR“ im PLT-Planungsteam. Aktuell konstruiert er Schaltpläne, programmiert Steuerungen und unterstützt die Wiederinbetriebnahme einer Spritzstraße in Monheim. 

Rückrufservice

Bitte geben Sie hier Ihre Kontaktdaten ein. Wir rufen Sie gern zurück!

» Absenden

Aktuelles

Tectrion übernimmt Werkstofftechnik-Labor von Bayer
09.01.2019 mehr
Auszubildende sind bei Tectrion ganz weit vorne
13.11.2018 mehr
alle News anzeigen

Veranstaltungen

MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18
18.06.19

Traumberuf IT und Technik

Mehr
19
19.06.19

MEORGA Hamburg

Mehr
20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Kontakt

Unsere Service-Hotline erreichen Sie von 7.30 bis 16.30 Uhr

TEL. 02133-5122100

Kontaktformular

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Kundenrückmeldung

Geben Sie uns Feedback - egal ob Lob oder Kritik.

zur Kundenrückmeldung
Kundenservice Center

Öffnungszeiten 7:30 bis 16:30 Uhr
Tel.: 02133-512 21 00
Fax: 02133-519 696 97 0
tec-kundencenter[at]tectrion[dot]de

24-Stunden Entstördienst

Tel.: 0214-30 577 34