E-Mail-Adresse Telefon Facebook Instagram Twitter Erste Seite Letzte Seite Download Suche Youtube Xing Datum Zeit Ort Login LinkedIn Profil Logout WhatsApp Info Kontakt
Kontakt

Nächste Veranstaltung

Traumberuf IT&Technik
8. Oktober 2020, XPOST Köln
 

Wir informieren Sie, ob die Veranstaltung im Herbst stattfinden wird oder aufrgund der andauernden Corona-Pandemie verschoben beziehungsweise abgesagt werden muss.

Funktionstüchtige Kanäle für den CHEMPARK

Nach der Reinigung des Abwasserkanals hatte die Kamera freie Bahn.

#tectrion@twitter

Gemäß der Selbstüberwachungsverordnung von Abwasseranlagen – kurz SüwVO Abw – sind auch unsere Kunden im #CHEMPARK dazu verpflichtet, ihre Anlagen eigenverantwortlich auf deren Zustand und Funktionstüchtigkeit zu prüfen. Wie #Tectrion die #CURRENTA dabei unterstützt hat, lesen Sie hier...

Die Pflicht zur Zustandsüberwachung der Kanäle in Kommunen wird seit dem 9. November 2013 in der Selbstüberwachungsverordnung von Abwasseranlagen – kurz SüwVO Abw – geregelt. Ein Zusatz in §1 schließt Flächen größer drei Hektar mit ein, sodass auch der CHEMPARK von der Prüfpflicht betroffen ist. Unsere Kunden wie die CURRENTA sind als Betreiber von Abwasseranlagen deshalb innerhalb einer Übergangsfrist bis Ende 2020 dazu verpflichtet, ihre Anlagen eigenverantwortlich auf deren Zustand und Funktionstüchtigkeit zu prüfen.

Klingt nach ziemlich viel Arbeit? Der Meinung war auch Ulf Amerpohl, Teamleiter Technische Baugewerke und Gebäudeausstattung, und treibt daher seit Anfang 2019 das Projektgeschäft der Kanaluntersuchung nach SüwVO Abw bei Tectrion vehement voran. Anfang Juli hat Tectrion die Zustandsbetrachtung von CURRENTA-Abwasseranlagen, die nicht zur Hauptkanalisation gehören, im CHEMPARK Dormagen koordiniert und betreut. Die Betrachtung der Hausanschlusshaltungen entlang der Straßen erfolgte unter anderem mit Hilfe von Kamerawagen, um sich Einblick ins Innere der Kanalnetze und Haltungen verschaffen können und potentielle Mängel zu entdecken. Der Zustand eines Kanals muss im 15-Jahre-Rhythmus betrachtet werden. Für festgestellte Mängel im Kanal wird nach festen Kriterien ein „sofortiger“,“ mittelfristiger“ oder „langfristiger“ Handlungsbedarf festgesetzt. Im Rahmen der erforderlichen Instandsetzungen tritt Tectrion für den Kunden im Bereich Auftragskoordination und Planung in einigen Fällen heute bereits als Generalunternehmer auf. „Wir können vom Sanierungskonzept, der Beauftragung der Fremdfirma über die Koordination der Vor-Ort-Arbeiten bis hin zur Abnahme und Enddokumentation für den Betreiber alles rund um die vorgeschriebene Überwachung seiner abwasserführenden Kanäle übernehmen“, fasst Ulf Amerpohl zusammen. In Kombination mit den Wartungs- und Instandsetzungsleistungen, die die Tectrion-Betriebsbetreuung im Kanalmanagement bereits seit vielen Jahren anbietet, kann Tectrion den Kunden alle Dienstleistungen aus einer Hand bieten.

Pressekontakt

* Pflichtfelder

Konkrete Informationen?

Dann nehmen Sie uns weiter unter die Lupe: